Personal tools
You are here: Home Chronik Schuljahr 2013/14 Sozialtraining für Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen

Sozialtraining für Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen

Document Actions
Images
U. Surmann bereitet Rollenspiele vor U. Surmann bereitet Rollenspiele vor
Die Bedeutung der Ich-Botschaften Die Bedeutung der Ich-Botschaften
Frau M. Killert zeigt eine Entspannungsübung Frau M. Killert zeigt eine Entspannungsübung
An jeweils zwei Vormittagen haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen vor den Zeugnisferien mit ihren Klassenlehrerinnen und Frau Krone ein soziales Training durchgeführt.

Einmal stand das ev. Gemeindehaus zur Verfügung, den zweiten Vormittag verbrachten die Schülerinnen und Schüler im FIZ in Quakenbrück. Dieser Tag wurde zusätzlich vom Sozialarbeiter Uwe Surmann begleitet.

In Rollenspielen wurden unter anderem der Ausdruck von Gefühlen, Einfühlungsvermögen, Kommunikation und Selbstwahrnehmung trainiert.

Die Bedeutung von Ich-Botschaften im Konfliktfall und die Erfahrung des Ausgeschlossen-Werdens wurden in Spielen aktiv erfahren und erprobt.

Auch für gemeinsames Spielen blieb noch Zeit. Insbesondere im FIZ sind die Möglichkeiten fast unendlich. So wurde ein großes Luftkissen aufgeblasen, das gemeinsam genutzt werden konnte. Auch während der Spiele wurde statt Einzel- und Konkurrenzkampf das Gemeinschaftsgefühl gestärkt. Es galt: Vertrauen fassen, den anderen wahrnehmen und sich konzentrieren.

Aus den 5. Klassen sollen demnächst neue Streitschlichter ausgebildet werden, die ihren Mitschülern im Falle eines Konfliktes zur Seite stehen können.

Ein Dankeschön geht an alle, die uns an diesem Tag unterstützt haben!

by A. Krone — last modified 04.02.2016 15:45 Uhr

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: