Personal tools
You are here: Home Chronik Schuljahr 2013/14 Verkaufstraining bei Hellmann worldwide logistics

Verkaufstraining bei Hellmann worldwide logistics

Document Actions
Images
Richtiges Verkaufen will gelernt sein Richtiges Verkaufen will gelernt sein
Die Schülerfirma und ihre Betreuer auf dem Gelände von Hellmann Die Schülerfirma und ihre Betreuer auf dem Gelände von Hellmann
In Form des Wahlpflichtkurses Wirtschaft machte sich unsere Schülerfirma Meet and Eat am 23.06.2014 auf den Weg zu ihrer Patenfirma, dem Logistikunternehmen Hellmann worldwide logistics in Osnabrück, um von Profis im Bereich des Verkaufens und Marketings geschult zu werden.

Meet and Eat ist seit 12 Jahren im Bereich der nachhaltigen Schülerfirmen beispielhaft aktiv, betreibt einen eigenen Schulkiosk und steht für geringe Lieferungen außer Haus zur Verfügung. Um sich im Bereich Kundenorientierung und -freundlichkeit zu verbessern, bot der Qualitätsmanager der Fa. Hellmann, T. Jüchter, eine Fortbildung im modernen Bürogebäude Speicher III in Osnabrück an. Er ist weltweit verantwortlich für die Qualitätskontrolle und seit vielen Jahren Begleiter der Schülerfirma.

Er stellte aus den Bereichen Personal und Marketing ein Team zusammen, das sich in zwei Workshops um die jungen „Kolleginnen und Kollegen“ aus Berge kümmerte. Frau R. Windmann (Personalabteilung) leitete den Workshop „Verkaufstraining“ und wurde dabei von ihrer Kollegin V. Stockel unterstützt. Schwierigkeiten mit Kunden wie auch problemlösendes Denken standen genauso auf dem Programm wie nicht angemessene Verhaltensweisen der Verkäufer im Kiosk. In Form eines Videos wurden „schwierige“ Kunden analysiert und deren Benehmen diskutiert. Vorschläge für die Verkäufer wurden mit dem Ziel erarbeitet, angemessen zu antworten und dauerhaft für eine Verhaltensverbesserung bei der eigenen Schülerkundschaft zu sorgen.

Der andere Workshop befasste sich mit corporate identity. T. Jüchter und sein Kollege D. Hülemeyer, ebenfalls seit einigen Jahren Betreuer der Schülerfirma, wurden unterstützt von P. Stein, die in der Düsseldorfer Dependance arbeitet und den Bereich „Soziale Verantwortung“ innehat. Was zeichnet unsere Schülerfirma aus und wie können wir Meet and Eat als Marke transportieren? Dabei wurden Slogans weltweit operierender Konzerne analysiert und versucht, für die Berger Schülerfirma eine Entsprechung zu finden. Mehrheitlich einigten sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann auf „Meet and Eat – Mehr als nur ein Kiosk!“

Zum Abschluss des Workshops dankten die betreuenden Kollegen, R. Schillingmann und G. Beckmann, der Fa. Hellmann herzlich für die professionelle Unterstützung und Larissa Kunze überreichte mit Lea Frericks einen Präsentkorb.


by G. Beckmann — last modified 04.02.2016 14:45 Uhr

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: