Personal tools
You are here: Home Chronik Schuljahr 2015/16 Hilf, aber gefährde dich niemals selbst!

Hilf, aber gefährde dich niemals selbst!

Document Actions
Images
Unsere neuen Buslotsen Unsere neuen Buslotsen
... bei der anschaulichen Ausbildung ... bei der anschaulichen Ausbildung
Am 24./25.02 trafen sich 14 Mädchen und Jungen aus den Jahrgängen 7 und 8, um die Buslotsenausbildung zu absolvieren.

Das richtige Verhalten an der Unfallstelle, die Versorgung leichter Verletzungen und die stabile Seitenlage waren Inhalt der Erste-Hilfe-Schulung am frühen Vormittag.

Anschließend wurden die Schüler von den ausbildenden Polizisten Herrn Egler und Herrn Krenke (Bersenbrück/Osnabrück) in vielen Rollenspielen auf ihre Buslotsentätigkeit vorbereitet. Unter der Fragestellung „Was wäre, wenn…“ wurden unterschiedliche Situationen dargestellt, in denen die neuen Buslotsen ihr soziales Vermögen und ihre mediatorischen Fähigkeiten unter Beweis stellen mussten.

Der zweite Ausbildungstag begann mit der Klärung einiger rechtlicher Fragen: Wann darf ein Busfahrer jemanden des Busses verweisen? Darf der Buslotse Mitfahrern Gegenstände abnehmen, die er für gefährdend hält? Ganz ausdrücklich wurden die Schüler immer wieder darauf aufmerksam gemacht, jede Art von Selbstgefährdung zu unterlassen.

Den Abschluss bildete ein Besuch von Herrn Pohl, der die Buslotsen in und außerhalb seines Busses in ihre neue Tätigkeit einwies. Er zeigte ihnen anschaulich die Benutzung des Notfallhammers, die Funktionen der Bustüren, die Wirkung einer Vollbremsung oder auch den „toten Winkel“, der vom Busfahrer nicht einsehbar ist.

Von Herrn Pohl erhielten die Schüler nach der erfolgreichen Ausbildung einen Fußball, die Firma Hülsmann lieferte etwas später die Zertifikate sowie die Ausweise für unsere neuen Buslotsen.

by I. Spratte — last modified 07.03.2016 15:52 Uhr

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: