Personal tools
You are here: Home Chronik Schuljahr 2016/17 Besuch der Gedenkstätte ehemaliger Gestapokeller in Osnabrück

Besuch der Gedenkstätte ehemaliger Gestapokeller in Osnabrück

Document Actions
Images
Dr. Gander informierte anschaulich Dr. Gander informierte anschaulich
Dokumente belegen die Schicksale Inhaftierter Dokumente belegen die Schicksale Inhaftierter
Der Wert der Demokratie zeigte sich in der Diskussion Der Wert der Demokratie zeigte sich in der Diskussion
Am 13. Dezember besuchten die Klassen R10a und H10 die „Gedenkstätte Gestapokeller“ in Osnabrück. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts zum Thema Nationalsozialismus konnten die Schüler während einer Führung von Herrn Dr. Gander durch die ehemaligen Räume des Gestapogefängnisses erahnen, wie die Gefangenen dort während ihres Aufenthaltes behandelt wurden.

Aus den ausgestellten Akten erfuhren sie, wer dort hingebracht wurde und aus welchen Gründen die Menschen tagelang festgehalten wurden.

So wurde aus der Biographie des Bernard Süskind vorgelesen, einem ehemaligen Fürstenauer, der wegen seines jüdischen Glaubens schreckliche Tage in diesem Gefängnis verbracht hat. Die Schüler*innen lernten, dass die inhaftierten Fremdarbeiter und Juden aus den nichtigsten und fadenscheinlichsten Gründen von der geheimen Staatpolizei in den Jahren 1933-1945 verhört und geschlagen wurden. Einer jungen Frau wurde z.B. vorgeworfen, sie habe mit einem Polen auf dem Schützenfest getanzt.

Im Anschluss diskutierten die Schüler die heutige Situation in Deutschland und erarbeiteten, dass es Fremdenhass nie wieder geben darf und wir uns alle glücklich schätzen dürfen, in einem freien Land zu leben.

by R. Schillingmann — last modified 23.12.2016 17:44 Uhr
Contributors: Fotos L. L. Horstmann

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: