Personal tools
You are here: Home Chronik Schuljahr 2016/17 Die Londonfahrt des 9. und 10. Jahrgangs

Die Londonfahrt des 9. und 10. Jahrgangs

Document Actions
Images
Im Greenwich Park am Nullmeridian Im Greenwich Park am Nullmeridian
Die Tower Bridge Die Tower Bridge
Im British Museum Im British Museum
Pressekonferenz im Wembley Stadium Pressekonferenz im Wembley Stadium
Vom 2.4. bis 7.4. fuhren 38 Schüler/innen aus den Jahrgängen 9 und 10 mit Frau Franz, Herrn Thobe und Herrn Vennemann auf eine Studienfahrt nach London.

In der Nacht vom 2. auf den 3.4. brachte ein Bus die Reisegruppe zunächst zur Kanalfähre nach Calais, dann in das beschauliche Städtchen Canterbury im Südosten Englands. Bei herrlichem Sonnenschein erkundeten die Schüler/innen und Lehrer/innen die Innenstadt, in der sich mit der Canterbury Cathedral das religiöse Zentrum der Church of England befindet. Am späten Nachmittag ging es dann weiter nach London. Dort wurden die Schüler/innen übergeben, denn im Gegensatz zu einer normalen Schulfahrt übernachteten die Schüler/innen in Kleingruppen in englischen Gastfamilien. Dadurch bekamen die Schüler/innen einen kleinen Einblick in das englische Alltagsleben und erhielten Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse anzuwenden.

Der zweite „Englandtag“ begann mit einer Stadtrundfahrt durch London. Ein Stadtführer zeigte uns die vielen Sehenswürdigkeiten und wusste viele interessante Dinge zu berichten. Nachmittags stand noch ein Besuch im British Museum an, eines der weltweit wichtigsten historischen Museen. Dort gab es für die Schüler viele Artefakte wie ägyptische Mumien, den Stein von Rosetta und vieles mehr zu entdecken. Der Rückweg zum Bus, der am London Eye wartete, war als Sprachaufgabe gestaltet, denn die Schüler/innen sollten den ca. 2 Km langen Fußweg zurück eigenständig in Kleingruppen finden.

Der dritte „Englandtag“ führte die Gruppe zunächst in den Greenwich Park. Dort, am Nullmeridian, der die Weltkugel in die östliche und westliche Hälfte teilt, bot sich ein herrlicher Ausblick auf das Zentrum von London. Nach einer kurzen Besichtigung der „Cutty Sark“, eines Museumsschiffes, das in den Englischbüchern des Jahrgangs eine Rolle spielt, und des Royal Naval College bestieg die Gruppe ein Schiff und fuhr die Themse hinauf durch die Innenstadt nach Westminster zu den Houses of Parliament, Big Ben und dem London Eye. Am Borough Market galt es, sich selbstständig ein Mittagessen zu besorgen. Diese Sprechaufgabe wurde mit zahlreichen Leckereien belohnt, unter anderem unerhört süßen Brownies. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung, viele nutzten die Gelegenheit zum Shopping, Herr Thobe, Herr Vennemann und zwei Schüler besichtigten das Wembley Stadium.

Der vierte „Englandtag“ verlief leider nicht wie geplant: Ursprünglich war vorgesehen, sich den Wachwechsel am Buckingham Palace anzusehen. Nach längerer Wartezeit stellte sich allerdings heraus, dass der englische Hof den Zeitplan dieser Zeremonie kurzfristig verändert hatte und der Wachwechsel daher erst am folgenden Tag stattfinden würde. Der Nachmittag stand erneut zur freien Verfügung, eine kleine Gruppe besuchte das Imperial War Museum, das viele Eindrücke aus den Weltkriegen vermittelt und die Bedeutung des Friedens in Europa eindrucksvoll unterstreicht. Am Abend traf man sich wieder und es ging im Bus zurück nach Berge, das am frühen Morgen des 7.4. gesund und munter erreicht wurde.

by C. Vennemann — last modified 24.04.2017 15:00 Uhr
Contributors: Foto Nr. 4 von J. Thobe

Powered by Plone CMS, the Open Source Content Management System

This site conforms to the following standards: